Home » Webdesign Elemente: Verweildauer mit der Kochansicht erhöhen

Webdesign Elemente: Verweildauer mit der Kochansicht erhöhen


Beim Stöbern nach Mürbeteigkeksen bin ich auf Gutekueche.at gestoßen und wunderte mich, warum ein österreichisches Portal für generische Rezepte neben den großen deutschen Rezept-Portalen rankt. Dabei bin ich auf UI Element gestoßen, das einen ziemlichen Mehrwert bietet, wenn man die Funktion versteht und das ich so noch nicht kannte.

Es geht um die Kochansicht. Bitte was?

Die Kochansicht öffnet ein Popup mit einer Schritt für Schritt Anleitung für den Koch und blendet alle weiteren Elemente aus. Und ganz ehrlich, das ist so was von clever für den konkreten Anwendungsfall.

Die Kochansicht – ein simples Webdesign Element mit Mehrwert

Man besucht eine Webseite für Rezepte und kocht möglicherweise in der Küche parallel zum Lesen. Das Advisor-Elemente ist simpel und smart. Designtechnisch ist dafür auch nicht viel notwendig. Es sorgt aber dafür, dass Nutzer länger auf der Seite bleiben.

Ich finde es ist ein Best Practise Beispiel, wie man einem so einfachen Seitentyp wie einer Rezeptseite einen guten Mehrwert bieten kann. Neben der Einkaufsliste, den einzelnen Schritten etc. eben das ganze für den Nutzer noch einfacher zu machen, indem man ein Popup einbaut und es Kochansicht nennt. Genial!

Von daher als Selbstnotiz und Webdesign BestPractise für ein besseres UX.

Hier noch der Link zum Rezept bei Gutekueche.at


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.